Unser Freizeit-Club hat seit 1983 Tradition in Northeim.

Im Club kommen erwachsene Menschen mit Behinderungen einmal im Monat zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam geplanten Aktivitäten nachzugehen. Das ehrenamtlich wirkende Betreuungsteam gestaltet das Programm entsprechend den Vorstellungen der Club-Mitglieder.

Freizeit – so normal, wie Freizeit nur sein kann.

Für uns ist die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an der Gesellschaft selbstverständlich. Diese Normalität leben wir auch im Freizeit-Club, denn unsere gemeinsamen Aktivitäten finden meist im öffentlichen Raum statt.

Wann und wo treffen wir uns?

  • Der Freizeit-Club trifft sich von Oktober bis Juni an einem Freitag oder Samstag im Monat, jeweils nachmittags. Vom Haus der Lebenshilfe im von-Schwind-Weg 13 in Northeim aus geht es je nach Programm weiter.

Wer kann beim Freizeit-Club mitmachen?

  • Unser Freizeit-Club ist ein regelmäßiges Angebot für einen festen Teilnehmerkreis von ca. 20 Personen. Die Teilnahme ist abhängig von der Mitgliederanzahl und dem Betreuungsschlüssel. Neben der Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme sollte ein Mindestmaß an Verkehrssicherheit vorhanden sein. So stellen wir sicher, dass wir nah an den Wünschen und Bedürfnissen der einzelnen Teilnehmer*innen bleiben.

Kostet der Freizeit-Club etwas?

  • Die Kosten tragen die Teilnehmer*innen selbst. Je nach Programmpunkt variiert der Beitrag pro Treffen zwischen neun und zwölf Euro pro Person.

Wer gehört zum Team des Freizeit-Clubs?

  • Insgesamt sechs Betreuer*innen begleiten den Freizeit-Club ehrenamtlich, davon sind vier pädagogische Fachkräfte.

Kontakt:

Stefanie Anderl

Telefon: 05551 919550

anderl@lebenshilfe-northeim.de

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.