Jetzt spenden!
  • Lernen fürs Leben …

Schulbegleitende Hilfen

Die Regelschule besuchen, Freunde finden, einen Abschluss machen.

Die Schulbegleitende Hilfen Lebenshilfe Northeim gemeinnützige GmbH bietet für schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit (drohender) Behinderung oder Verhaltensauffälligkeiten Schulbegleitende Hilfen (SBH) an fast allen Schulformen im Landkreis Northeim an. Gemäß dem Anspruch von Integration und Inklusion sollen diese Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, am Schulleben teilzunehmen.

Dazu begleiten und unterstützen geschulte MitarbeiterInnen den Schüler / die Schülerin während des Schulunterrichts und gewährleisten so die notwendige individuelle Hilfe. In enger Kooperation mit den Lehrerinnen und Lehrern helfen sie den SchülerInnen z.B. dabei, den Arbeitsplatz zu strukturieren, dem Unterrichtsgeschehen zu folgen, die Aufmerksamkeit zu lenken, Kontakt zu Mitschülern herzustellen, und sie gehen auf motorische Defizite ein, was sich insgesamt positiv auf die Integration des Kindes in den Klassenverband auswirkt. Für die Wissensvermittlung und schulische Bildung bleiben weiterhin die Lehrkräfte der Schule verantwortlich.

Langfristig ist das Ziel unserer Arbeit, dass die Kindern und Jugendlichen selbstständig und ohne Begleitung im Klassenverbund verbleiben.

Gesetzliche Grundlage für diese Maßnahme der Eingliederungshilfe ist bei (drohender) körperlicher und geistiger Behinderung das Sozialgesetzbuch XII bzw. das Sozialgesetzbuch VIII (bei (drohender) seelischer Behinderung). Die Bewilligung ist immer zeitlich begrenzt und wird regelmäßig überprüft.

Unsere MitarbeiterInnen in der Schulbegleitung zeichnen sich durch Empathie, Feingefühl, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke aus. Sie haben bereits Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit oder ohne Behinderung, auch wenn sie in der Regel keine pädagogischen Fachkräfte sind. Regelmäßige Teamsitzungen sowie Schulungen und Fortbildungen sorgen für die nötige Professionalität und Verhaltenssicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für den Erfolg der Maßnahme ist ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis zwischen Kind / Jugendlichem, SchulbegleiterIn und LehrerInnen sehr wichtig.

Als Ansprechpartnerin der SBH steht eine pädagogisch ausgebildete Fachkraft zur Verfügung, die u.a. folgende Aufgaben wahrnimmt:

  • Hilfe und Beratung bei der Antragstellung (auf Wunsch auch zu Hause)
  • Kontakt zu den Schulen
  • Gewinnung geeigneter MitarbeiterInnen sowie deren Anleitung und Begleitung durch regelmäßige Besprechungen, Schulungen und Fortbildungen 
  • Koordination und Organistation der notwendigen individuellen Hilfe
  • Kontakt zum örtlichen Sozialhilfeträger sowie Klärung der Abrechnungsmodalitäten.
Lebenshilfe Northeim gGmbH
Bergmühlenweg 2
37154 Northeim
Telefon 05551 91418-0
Telefax 05551 91418-14

Spendenkonto: Lebenshilfe Northeim e.V. | Kreis-Sparkasse Northeim | IBAN: DE 45 2625 0001 0000 0177 07